Übung Hochwasserschutz

erstellt am: 18.06.2020 um 08:02 | von: Florian Aigner

Am Mittwoch, 17. Juni 2020, stand eine Übung mit den mobilen Hochwasserschutzelementen am Programm. Solche Übungen sind jährlich durchzuführen um einerseits das Personal entsprechend zu schulen, andererseits um Material und Werkzeug zu überprüfen.

E-HBI Wolfgang Aigner sen. gab zu Beginn der Übung den elf teilnehmenden Kameraden einen theoretischen Einblick in die Materie, erklärte die Beladung des Hochwasserschutzanhängers und die Abläufe im Einsatzfall. Danach folgte der Aufbau des mobilen Hochwasserschutzes.

Wir bedanken uns bei E-HBI Wolfgang Aigner sen. für die Durchführung der Übung


Abschnittsfunkübung

erstellt am: 10.06.2020 um 07:35 | von: Florian Aigner

Nach langer Pause konnte am Dienstag, 10. Juni 2020, wieder eine Abschnittsfunkübung abgehalten werden. Am Programm stand hierbei eine Lageführungsübung.

Annahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Hartl. Der Altbauer galt als vermisst. Der Brand drohte bereits auf den angrenzenden Stall überzugreifen, in welchem 50 Schweine waren.

Sofort wurde damit begonnen die fiktiv alarmierten Kräfte einzuteilen, um rasch die vermisste Person zu retten und die Tiere in Sicherheit zu bringen. Eine besondere Herausforderung stellte am Einsatzort die Wasserversorgung dar. Aus diesem Grund, und da durch das auf der anderen Seite des Brandherdes gelegene Hackgutlager eine weitere potenzielle Gefahr ausging, wurde die Alarmstufe 2 alarmiert.

Wir bedanken uns bei den Feuerwehren Altaist-Hartl und Obenberg für die Vorbereitung und Durchführung der Übung.


Jahresbericht 2019

erstellt am: 08.06.2020 um 11:48 | von: Florian Aigner

Seit ein paar Wochen teilen unsere Kameraden bereits fleißig den Jahresbericht 2019 in unserem Einsatzgebiet aus. Für alle, die über diesen Weg kein Exemplar erhalten konnten, gibt es hier die digitale Version zum Durchblättern und Lesen.

Jahresbericht 2019

Vorsichtiger Übungsbeginn

erstellt am: 20.05.2020 um 21:49 | von: Robert Luftensteiner

Nach den leichten Lockerungen der Corona-Maßnahmen begannen wir in kleinem Kreis mit dem Übungsbetrieb.

Sechs Kameraden nahmen an dieser Maschinisten- und Strahlrohrübung teil.

Ziel war zum einen, den jüngeren Kameraden die nötige Ausbildung zukommen zu lassen. Die erfahreneren Kameraden gaben dabei ihr Wissen weiter.

Zum anderen wurde die Übung genutzt, um etliche motorisierte Geräte auf ihre Funktion zu testen und deren Handhabung zu festigen.

Danke an die Teilnehmer für die disiplinierte Einhaltung der Schutzmaskenpflicht bei der Übung!

Fotos >>


EINSATZ – Brandmeldealarm Aisting

erstellt am: 12.05.2020 um 11:06 | von: Florian Aigner

Am Dienstag, 12. Mai 2020, wurden wir gemeinsam mit der FF Schwertberg zu einem Gewerbebetrieb in Aisting alarmiert.

Bereits während der Anfahrt konnte durch den Brandschutzbeauftragten Entwarnung gegeben werden, da es sich um einen Täuschungsalarm handelte.

Nach einer weiteren Kontrolle des gefährdeten Bereichs konnten die elf im Einsatz befindlichen Kameraden nach einer halben Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.