Vorsichtiger Übungsbeginn

erstellt am: 20.05.2020 um 21:49 | von: Robert Luftensteiner

Nach den leichten Lockerungen der Corona-Maßnahmen begannen wir in kleinem Kreis mit dem Übungsbetrieb.

Sechs Kameraden nahmen an dieser Maschinisten- und Strahlrohrübung teil.

Ziel war zum einen, den jüngeren Kameraden die nötige Ausbildung zukommen zu lassen. Die erfahreneren Kameraden gaben dabei ihr Wissen weiter.

Zum anderen wurde die Übung genutzt, um etliche motorisierte Geräte auf ihre Funktion zu testen und deren Handhabung zu festigen.

Danke an die Teilnehmer für die disiplinierte Einhaltung der Schutzmaskenpflicht bei der Übung!

Fotos >>


EINSATZ – Brandmeldealarm Aisting

erstellt am: 12.05.2020 um 11:06 | von: Florian Aigner

Am Dienstag, 12. Mai 2020, wurden wir gemeinsam mit der FF Schwertberg zu einem Gewerbebetrieb in Aisting alarmiert.

Bereits während der Anfahrt konnte durch den Brandschutzbeauftragten Entwarnung gegeben werden, da es sich um einen Täuschungsalarm handelte.

Nach einer weiteren Kontrolle des gefährdeten Bereichs konnten die elf im Einsatz befindlichen Kameraden nach einer halben Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


EINSATZ – Verkehrsunfall B3

erstellt am: 10.05.2020 um 11:00 | von: Robert Luftensteiner

Am Muttertag wurden wir zu einem Verkehrsunfall an der B3 alarmiert.

Nach einigen ruhigen Wochen wurden wir am Sonntag, 10. Mai 2020, um 9:22 gemeinsam mit der FF Schwertberg zu einem Verkehrsunfall an der B3 gerufen.

Ein Wagen war im Bereich des LKW-Kontrollplatzes von der Fahrbahn abgekommen. Der PKW durchschlug den Wildzaun neben der B3 und blieb am Bahndamm der Donauuferbahn liegen. Die Fahrerin wurde mit unbestimmten Verletzungen vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Unsere Aufgabe bestand hauptsächlich in der Verkehrsregelung und dem Einsammeln von PKW-Teilen. Ungewohnt war für viele Feuerwehrkameraden noch der schweißtreibende Einsatz mit Mund-Nasen-Schutzmaske.

Der PKW wurde von einem Abschleppdienst unter Mithilfe der Feuerwehren mittels Kran geborgen.

Pressemeldung Polizei OÖ >>

 


Ende der Zwangspause

erstellt am: 08.05.2020 um 06:43 | von: Florian Aigner

Nachdem der Übungsbetrieb aufgrund der COVID-19 Pandemie komplett ruhend gestellt war, wurden mit 1. Mai 2020 die Schutzmaßnahmen auch für Feuerwehren gelockert. Somit ist es nun wieder möglich in Kleingruppen von maximal fünf Personen für den Systemerhalt notwendige Übungen und Schulungen abzuhalten.

Aus diesem Grund wurde am Mittwoch, 6. Mai 2020, der erste Teil der Atemschutzleistungstest durchgeführt. Diese jährliche Überprüfung der körperlichen Fitness ist notwendig, um die Atemschutztauglichkeit unserer Kameraden zu gewährleisten.

An der Abnahme nahmen sechs Kameraden teil, die sichtlich froh waren, wieder im Kreis der Kameraden zusammen kommen zu dürfen. Die Beginnzeiten wurden so gestaffelt, dass die maximale Anzahl an Personen nicht überschritten wird, und bei der Durchführung darauf geachtet dass der Mindestabstand eingehalten wird.

Am Mittwoch, 13. Mai 2020, findet der zweite Teil statt, an dem die restlichen Atemschutzträger überprüft werden. Auch hier wird auf die Schutzmaßnahmen geachtet.

Wir danken HFM Edin Kustura für die Organisation der Übung sowie den Atemschutzträgern für die Teilnahme und die Einhaltung der Schutzmaßnahmen.


Ruhige Zeiten

erstellt am: 03.05.2020 um 08:40 | von: Florian Aigner

Aktuell ist es Ruhig bei unserer Wehr. Durch die Schutzmaßnahmen betreffend der Corona-Pandemie ist der Übungsbetrieb eingestellt. Außerdem wurden wir auch, Gott sei Dank, einsatzmäßig in den letzten Wochen nicht gefordert.

Allerdings war es am Samstag, 25. April, zu ruhig. Unsere Sirene verweigerte erneut ihren Dienst und heulte deshalb nicht bei der Sirenenprobe.

Gemeinsam mit dem Hubsteiger der FF Mauthausen und der Firma Fleischer wurde am Mittwoch, 29. April, die Anlage überprüft. Dabei konnte ein Isolationsfehler festgestellt und das Problem rasch behoben werden.

Wir danken der Feuerwehr Mauthausen und der Firma Fleischer für Ihren Einsatz.