Waldbrandschutzverordnung 2018

erstellt am: 06.06.2018 um 14:22 | von: Florian Aigner

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit gilt bereits seit 9. Mai die Waldbrandschutzverordnung 2018. Diese besagt dass

jedes Anzünden von Feuer und Rauchen in den Waldgebieten aller Gemeinden des Bezirkes Perg verboten ist.

Übertretungen können mit Geldstrafen bis zu EUR 7.270,– oder mit einer Freiheitsstrafe von bis zu vier Wochen bestraft werden.

Für uns als Feuerwehr ist es ein besonderes Anliegen diese Verordnung einzuhalten. Zum Schutz unserer Kameraden, der Anrainer und der Wälder in unserer Region.

Waldbrandschutzverordnung 2018 >>

Bericht OÖN Waldbrand in Linz >>
Bericht ORF Waldbrand Vorarlberg >>


Pokal in Pabneukirchen

erstellt am: 05.06.2018 um 16:40 | von: Florian Aigner

Nachdem beim ersten Abschnittsbewerb in Pergkirchen bereits ein Pokal in Silber geholt wurde, war die Motivation in der Jugendgruppe groß noch etwas draufzulegen.

In Bronze konnte beim Löschangriff leider nur eine Zeit von 72.52 Sekunden mit 10 Strafsekunden erreicht werden. Durch die zweitschnellste Zeit im Staffellauf konnte jedoch Rang 10 gerettet werden.

In Silber hingegen sah es beim Löschangriff mit 63.63 Sekunden deutlich besser aus, jedoch kassierte die Jugendgruppe hier 15 Strafsekunden. Durch Bestzeit im Staffellauf (81.92 Sekunden) und 10 Strafsekunden konnte die Gruppe Aisting-Furth-Poneggen den dritten Platz erreichen und somit wieder einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Wir gratulieren zu dem erneut guten Ergebnis und zum zweiten Pokal in dieser Saison.

Es folgt nun eine dreiwöchige Bewerbspause, ehe am 23. Juni in Ruhstetten der Abschnittsfeuerwehrbewerb über die Bühne geht. Bei diesem Bewerb werden dann auch die Bezirkssieger der einzelnen Klassen prämiert.

Ergebnisse AFLB Pabneukirchen >>
Bericht BFK Perg >>
Bericht AFK Grein >>


Pokal in Pergkirchen

erstellt am: 28.05.2018 um 20:41 | von: Florian Aigner

Nachdem leider in der vergangenen Saison der Klassenerhalt nicht erreicht werden konnte, startet unsere Jugendgruppe heuer in der 2. Klasse im Bezirk. Die Bewerbe werden auch heuer wieder gemeinsam mit der Jugendgruppe aus Poneggen bestritten.

Im Löschangriff konnte in Bronze mit einer Zeit von 66,6 0 Sekunden die sechstbeste Laufzeit der Klasse erreicht werden. Aufgrund einiger Fehler hagelte es leider auch 30 Strafsekunden. Mit der Laufbestzeit im Staffellauf konnte der Schaden noch begrenzt werden und im Endresultat der siebte Rang von 24 Gruppen in der der 2. Klasse erreicht werden.

In Silber konnte lediglich die siebtschnellste Zeit erreicht werden. Doch auch hier kamen noch 30 Strafsekunden hinzu. Aufgrund der erneut schnellen Zeit im Staffellauf, allerdings auch hier 10 Strafsekunden, reichte es schlussendlich für den vierten Rang und somit einen Pokal in der Wertungsklasse.

Wir gratulieren zum erzielten Ergebnis und wünschen alles Gute für den nächsten Bewerb, der bereits am Samstag, 2. Juni, in Pabneukirchen über die Bühne geht.

Ergebnisse AFLB Pergkirchen >>


Tradition beginnt bei den Kleinen

erstellt am: 24.05.2018 um 15:22 | von: Florian Aigner

Kein Maibaum ist vor den Dieben sicher. Auch nicht der vom Pfarrcaritas Kindergarten Schwertberg.

Die Feuerwehrjugend legte den Maibaum unentdeckt nach dem Training, am Freitag, 11. Mai 2018, um und transportierte ihn zum Feuerwehrhaus, wo er gemeinsam mit den fleißigen Feuerwehrfrauen am Pfingssamstag wieder aufgeputzt wurde.

Am Dienstag nach Pfingsten wurde der Maibaum zurück gebracht. Natürlich wurden die Diebe vor Gericht gestellt und für ihr Vergehen angemessen bestraft. Nachdem einige Geschicklichkeitsübungen absolviert wurden durften die Kinder die Jugendlichen, den Jugendbetreuer und den Kommandant schminken um danach gemeinsam um den wieder aufgestellten Maibaum zu singen und zu Tanzen.

Bei der gemeinsamen Jause wurde das Feuerwehrauto mit großer Begeisterung von den Kindergartenkindern begutachtet. Abschließend gab es auch noch eine Spritztour durch Schwertberg.

Fotos Aufputzen >>
Fotos Zurückbringen >>


Löschwasserevaluierung

erstellt am: 03.05.2018 um 13:09 | von: Florian Aigner

Am Mittwoch, 2. Mai 2018, führten wir gemeinsam mit den Kameraden der FF Poneggen und der FF Winden-Windegg eine Evaluierung der Löschwasserversorgung im Bereich des neuen ASZ in Schwertberg durch. Dabei saugten wir mit zwei bzw. drei Pumpen im Löschwasserbehälter mit Zufluss vom Poneggenbach hinter der Firma Praha an.

Sieben Kameraden unserer Wehr waren mit dem LF-A vor Ort und unterstützen die Arbeit mit der TS Fox2. Ziel war es, den Zufluss und die Menge an zur Verfügung stehendem Löschwasser zu berechnen um im Ernstfall auf genügend Ressourcen zugreifen können.

Fotos >>