Lesehaus im Feuerwehrhaus

erstellt am: 18.03.2019 um 11:36 | von: Florian Aigner

Anlässlich des “2. österreichischen Vorlesetages” am Donnerstag, 28. März 2019, gibt es eine besondere Veranstaltung der Gemeindebibliothek Schwertberg. Elisabeth Aigner liest um 15:30 Uhr im Feuerwehrhaus Aisting-Furth Feuerwehrgeschichten vor. Dazu sind alle feuerwehrbegeisterten Kinder zwischen drei und sechs Jahren herzlich eingeladen. Anschließend gibt es noch die Möglichkeit das Feuerwehrhaus, sowie die Fahrzeuge und Geräte zu besichtigen.

Anmeldung bei der Gemeindebibliothek unter 07262/61103 oder bibliothek@schwertberg.at

Außerdem verlost die Bezirksrundschau Perg ein Buchpaket bestehend aus vier Büchern. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Bericht und Gewinnspiel Bezirksrundschau >>


EINSATZ – Brandmeldealarm Aisting

erstellt am: 31.01.2019 um 16:04 | von: Wolfgang Aigner

Am 31.01.2019 wurden wir gemeinsam mit der FF Schwertberg zu einem Brandmeldealarm nach Aisting gerufen. Vor Ort konnten Bauarbeiten als Ursache für den Täuschungsalarm ausgemacht werden. Nach Kontrolle des betroffenen Bereichs konnte wieder eingerückt werden. Wir standen mit unserem LF-A und 6 Mann im Einsatz.

Bericht FF Schwertberg >>


Knapp 3.800 geleistete Stunden im Jahr 2018

erstellt am: 06.01.2019 um 20:25 | von: Florian Aigner

38 Kameraden, großteils mit Begleitung, folgten am Samstag, 5. Jänner 2019, der Einladung zur diesjährigen Vollversammlung. Neben Bürgermeister Max Oberleitner, Vizebürgermeister Karl Weilig, Pflichtbereichskommandant HBI Christian Pree, den Ehrenkommandanten E-HBI Horst Moser und E-HBI Wolfgang Aigner sen. sowie die Patinnen Katharina Lumetsberger und Anna Moser konnte Kommandant HBI Wolfgang Aigner jun. auch den frischgebackenen Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Christian Schrattenholzer zu dessen erster Vollversammlung in seiner neuen Funktion begrüßen.

Kassenführer AW Josef Wieser, Zugskommandant BI Georg Luftensteiner, Funkbeauftragter HBM Florian Aigner, Jugendbetreuer HBM Markus Lindtner und der Kommandant selbst blickten in ihren Berichten auf das Jahr 2018 zurück. Höhepunkte waren die Jugendbewerbssaison, das Jugendlager, die Leistungsprüfung Branddienst sowie die eigene Feuerwehrfahne und deren Weihe. In 24 Einsätzen, 112 Veranstaltungen und zahlreichen sonstigen Tätigkeiten wurden insgesamt rund 3.800 Stunden geleistet.

Gemeinsam mit Bürgermeister und Abschnittsfeuerwehrkommandant wurden drei neue Jugendfeuerwehr- und drei aktive Feuerwehrkameraden angelobt. Außerdem konnten einige Kameraden für ihren langjährigen Dienst in der Feuerwehr geehrt werden. Darunter auch dreimal für unglaubliche 60 Jahre Zugehörigkeit. Auch dieses Jahr wurden die Leistung der drei Feuerwehrmänner mit den meisten Einsatzstunden im abgelaufenen Jahr mit einem neuen Feuerwehrhelm gewürdigt.

In ihren Ansprachen dankten Bürgermeister, Vizebürgermeister, Fahnenpatin und Abschnittsfeuerwehrkommandant für die Leistungen und den Einsatz der Kameraden und betonten vor allem den Stellenwert der Jugendgruppe.

Den Abschluss der Versammlung bildete wieder der Fotorückblick, der von Schriftführer AW Robert Luftensteiner erstellt wurde.

Die FF Aisting-Furth wünscht allen ein gutes, erfolgreiches und unfallfreies neues Jahr 2019


Frohe Weihnachten!

erstellt am: 24.12.2018 um 11:20 | von: Robert Luftensteiner

Trotz des widrigen Wetters brachten heute die Jugendfeuerwehrmitglieder wieder das Friedenslicht in die Haushalte.

Nach einer kurzen Entsendungsfeier in der Kirche mit Pfarrer Leonard brachen die einzelenen Gruppen in die Ortschaften auf, um den Haushalten mit dem Licht die Weihnachtsgrüße zu überbringen.

In gemütlicher Weihnachtsatmosphäre klang der Vormittag im Feuerwehrhaus aus.

Wir wünschen allen friedvolle Weihnachten und alles Gute für 2019!


EINSATZ – Brand landwirtschaftliches Objekt

erstellt am: 18.12.2018 um 08:14 | von: Florian Aigner

Am Montag, 17. Dezember 2018, wurden wir um kurz nach halb sechs, gemeinsam mit den Feuerwehren Perg und Au/Donau, zur Unterstützung beim Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in Haid angefordert. Wie bereits aus der Alarmierung hervorging, wurden zusätzliche Atemschutzträger benötigt. Aus diesem Grund rüstete sich bereits während der Anfahrt ein Trupp aus.

Beim Eintreffen am Einsatzort war der Garagenbrand bereits unter Kontrolle. So stellten wir lediglich einen Reserveatemschutztrupp für die momentan im Gebäude tätigen Kameraden der FF Haid.

Unsere Wehr war mit insgesamt 13 Mann und beiden Fahrzeugen im Einsatz. Um 18:38 Uhr war die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und alle Geräte versorgt.

Bericht FF Mauthausen >>