logo
logo

EINSATZ – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

erstellt am: 27.05.2021 um 17:15 | von: Florian Aigner

Am Donnerstag, 27. Mai 2021, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Schwertberg und Haid in der Mittagszeit zu einem Einsatz mit oben genannten Stichwort alarmiert. Bereits bei der Ausfahrtsmeldung wurde von der Landeswarnzentrale OÖ gemeldet, dass alle Personen ihr Fahrzeug verlassen konnten.

Während der Anfahrt gab der Einsatzleiter per Funk den Befehl, den Verkehr auf der Kreuzung beim Autohaus Ott umzuleiten. Auf der B3 wurde von der Exekutive eine Totalsperre durchgeführt.

Der erste Eindruck am Einsatzort ließ das schlimmste Vermuten. Ein PKW und zwei LKW waren auf der Kreuzung zwischen L1415 und B3 kollidiert. Glücklicherweise wurde keiner der Lenker schwerer verletzt.

Die Bergearbeiten sollten allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem der Großteil der ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden war und die zu diesem Zeitpunkt erreichbaren Trümmer eingesammelt wurden, wurden die Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen abtransportiert. Hierbei gestaltete sich allerdings die Bergung der LKW als schwieriger und dauerte länger als gedacht.

Nachdem die Unfallstelle mit Ölspurtafeln gesichert wurde, konnte die Straße durch die Polizei wieder für den Verkehr freigegeben werden und der Einsatz nach knapp drei Stunden beendet werden. Im Einsatz standen elf Mann mit beiden Fahrzeugen.

Wir bedanken uns für die reibungslose Zusammenarbeit mit allen Einsatzorgansationen

Fotos >>

Bericht FF Schwertberg >>
Bericht FF Haid >>

Bericht Foto Kerschi >>