Die Zukunft des Funkwesens hat begonnen

erstellt am: 29.11.2018 um 07:45 | von: Florian Aigner

Das neue digitale Funksystem namens TETRA (Terrestrial Trunked Radio) wird österreichweit von allen Einsatzorganisationen eingesetzt und das bestehende analoge System in den nächsten Jahren gänzlich ablösen. Dadurch vereinfacht sich die bezirks-, länder-, sowie behördenübergreifende Kommunikation.

Grundsätzlich funktionieren die neuen Geräte – ähnlich einem Mobiltelefon – über ein Netz, in welches sie sich einwählen. Dazu werden in ganz Oberösterreich flächendeckend Masten errichtet, um eine möglichst lückenlose Netzabdeckung zu gewährleisten. Die Umsetzung dieser Bauvorhaben und somit die Umstellung auf Digitalfunk erfolgt gestaffelt nach Bezirken. Dabei ist der Bezirk Perg einer der ersten.

Sollte am Einsatzort ein Funkloch herrschen oder das Netz zusammenbrechen (z.B. Blackout), kann die Kommunikation im sogenannten „Direct Mode“ fortgesetzt werden. Dabei geschieht die Übertragung vergleichbar mit der aktuellen Technik. Die Nachricht wird an alle Geräte in der Umgebung direkt übertragen. Dies ist nicht nur eine Ausfallsebene, sondern auch die empfohlene Vorgehensweise beispielsweise bei Innenangriffen, da in Gebäuden keine Netzverbindung garantiert werden kann.

Der Startschuss für die Umstellung im Bezirk fiel am Mittwoch, 28. November 2018. Bei einer Schulungsveranstaltung im Feuerwehrhaus Mauthausen wurden den Feuerwehren die grundlegende Technik und die Funkgeräte erklärt und ihnen die Grundausstattung von drei Handfunkgeräten übergeben. Diese wird vom Land OÖ finanziert. Die weitere Ausstattung wird in den nächsten Jahren angekauft und sukzessive der Analogfunk ersetzt. Die Gemeinde Schwertberg hat bereits die entsprechenden Mittel für die Umstellung im Pflichtbereich zugesagt. Ein Herzlicher Dank dafür.

Unsere Aufgabe besteht nun darin, Schulungen durchzuführen und jede Gelegenheit zu nutzen, weitere Erfahrungen zu sammeln. So wird diese Thematik besonders in die nächsten Funkübungen einfließen.

Bericht AFK Mauthausen >>