Vorführung Hohlstrahlrohre

erstellt am: 15.03.2018 um 11:36 | von: Florian Aigner

Die Fa. Pfeifer Feuerwehrbekleidung hatte die 4 Feuerwehren des Pflichtbereichs Schwertberg zu einer Vorfühung von wasserführenden Amaturen eingeladen. Veranstaltet wurde die Show vom Strahlrohrhersteller AWG Fittings aus Deutschland.

7 Kameraden der FF Aisting-Furth folgen der Einladung und erlebten eine interessanten und abwechslungsreichen Abend mit zahlreichen AHA-Momenten. Ausbilder Rudi, Stadtfeuerwehrkommandant in Bayern mit phantastischem Präsentationstalent erklärte zunächst den Aufbau von Hohlstrahlrohren und ihre Wirkung. Ein paar physikalische und anwendungstechnische Grundlagen wie der Sinn von Unterdruck und Überdruckbereich bildeten den Startpunkt.

Dann ging es bereits ans Testen. Welche unterschiedlichen Köpfe gibt es bei Hohlstrahlrohren, wie wirken sie und warum haben alle ihre Berechtigung? Wie viel Wurfweite und Durchflussmenge braucht es? Und schließlich die praktische Handhabung der verschiedenen Rohre beim Innenangriff verdeutlichten schnell dass man als Feuerwehrmann nie auslernt.

Zum Schluss zeigte uns Rudi noch das Turbo-Twist System der Fa. AWG mit dem ein Hohlstrahlrohr zum unversell einsetzbaren Löschtool wird und sogar Lanzen oder Zumischer direkt auf dem Rohr montiert werden können.

Unser Fazit bei der Heimfahrt: eine tolle und kurzweilige Vorführung ohne jeden Kaufdruck dafür aber mit viel Fachwissen. Ein Strahlrohr ist eben doch keine einfache Wasserspritze.

Vielen Dank an die Fa. Pfeifer und AWG und natürlich an Rudi für diesen beeindruckenden Abend.

Fotos >>