Pflichtbereichsübung 2017

erstellt am: 15.10.2017 um 20:01 | von: Florian Aigner

Am Samstag, 14. Oktober 2017, alarmierte die Bezirkswarnstelle Perg zu einem Lagerhallenbrand bei der Firma Langeder. Da sich die neue Halle im Gemeindegebiet Schwertberg befindet, wurde die Alarmstufe 1 des Pflichtbereichs Schwertberg ausgelöst.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges stellte der Einsatzleiter fest, dass Flammen aus dem Hallendach schlugen. Im Inneren war bereits eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Der anwesende Firmeneigentümer berichtete von drei abgängigen Arbeitern.

So wurde unverzüglich begonnen einen Außenagriff vorzubereiten, um den Brand am Dach unter Kontrolle zu bringen. Die nachfolgenden Feuerwehren Poneggen und Winden-Windegg stellten die Wasserversorgung von der Aist her. Die zur Verfügung stehenden Atemschutztrupps aus Poneggen und Schwertberg führten im Gebäude die Personensuche durch.

Als die Atemschutztrupps die ersten beiden Personen gerettet hatten, berichteten diese dass ihr Kollege davongelaufen war. So wurden durch die freien Kräfte die umliegenden Grundstücke durchsucht und auch die dritte Person konnte in sicherheit gebracht werden.

An der von unserer Wehr vorbereiteten Übung nahmen 48 Kameraden und Kameradinnen aller Feuerwehrwehren des Pflichtbereichs teil. Unterstützt wurde das Vorbereitungsteam rund um BI Georg Luftensteiner von drei Kameraden der Jugend, die die vermissten Arbeiter darstellten.

Ein Dank an BI Georg Luftensteiner, HBI Wolfgang Aigner jun, AW Robert Luftensteiner und AW Josef Wieser jun. für die Vorbereitung der Übung, sowie an alle Feuerwehrkameraden für die Teilnahme. Weiters bedanken wir uns bei der Firma Langeder für die Bereitstellung des Firmenareals.


Zivilschutz-Probealarm 2017

erstellt am: 05.10.2017 um 07:59 | von: Florian Aigner


Übung – Vermisste Person

erstellt am: 04.10.2017 um 07:57 | von: Florian Aigner

Die erste Übung der Lotsen- und Nachrichtengruppe nach der Sommerpause war dieses Jahr eine ganz besondere. Am Dienstag, 3. Oktober 2017, organisierten die Feuerwehren Ried/Riedmark und St. Georgen/Gusen eine Suchaktion in Ried.

Alle 18 Feuerwehren des Abschnitts Mauthausen sowie die Polizei, das Rote Kreuz und die österreichische Rettungshundebrigade nahmen die Einladung zu dieser groß angelegten Übung wahr. Aufgeteilt in zwei Gruppen durchkämmten die Kammeraden – fünf davon von unserer Wehr – gemeinsam zwei Waldstücke um die beiden vermissten Personen zu finden.

Besondere Herausforderung war hierbei die Koordination der Suchmannschaften und das Ausrichten der Suchkette im Gelände. Als technische Unterstützung wurden auch Wärmebildkameras eingesetzt. So konnten auch hier neue Erfahrungen und Erkenntnisse hinsichtlich Suchtechnik und Positionierung in der Suchkette gewonnen werden.

Bei der abschließenden Nachbesprechung stellte sich die Staffel Perg der österreichischen Rettungshundebrigade vor und gab Rückmeldung zu den gewonnenen Eindrücken.

Wir bedanken uns bei BI Christoph Neuhausen (FF Ried/Riedmark) und HBM Jürgen Prantner (FF St. Georgen/Gusen) für die Vorbereitung der Übung und die Einladung zur Teilnahme.


Laufend Helfen – Jeder Kilometer zählt

erstellt am: 02.10.2017 um 08:11 | von: Florian Aigner

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, veranstaltete die Ortsstelle Schwertberg des Roten Kreuzes einen Benefizlauf. Die Starter wurden, mit etwas Vorsprung, von einem Fahrzeug verfolgt. Sobald ein Läufer von diesem überholt wurde, ist dieser „ausgeschieden“. Für jeden erlaufenen Kilometer wurde von den Raiffeisenbanken des Bezirks Geld für die Erste-Hilfe-Breitenausbildung gespendet.

Von unserer Wehr stellten sich Florian Aigner, Jonas Aigner, Wolfgang Aigner jun. und Markus Lindtner der Herausforderung. Erfreulicherweise konnten alle vier das Ziel der ca. 10,3 km langen Strecke erreichen, bevor das Catcher-Car sie einholte.

Um für die nötige Sicherheit für die Läufer zu sorgen, waren außerdem unter anderen drei Lotsen der FF Aisting-Furth im Einsatz. Abschließend wurden alle Läufer und Helfer vom Roten Kreuz mit Pasta und Getränken versorgt.

Wir bedanken uns beim Roten Kreuz Schwertberg für die Organisation des Laufes und die Verpflegung, sowie den Lotsen für ihren Einsatz und gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Leistungen

Ergebnisse >>
Fotos (Rotes Kreuz) >>


Einsatz – Verkehrsunfall

erstellt am: 29.09.2017 um 09:13 | von: Florian Aigner

Am Donnerstag, 28. September 2017, wurden wir um 17:18 Uhr zum technischen Einsatz „VERKEHRSUNFALL AUFRÄUMARBEITEN“ alarmiert. Mit insgesamt sieben Mann rückten wir mit unserem Löschfahrzeug und Kommandofahrzeug zum Einsatzort​ aus.

Indem der Unfall eigentlich schon längere Zeit vorher passierte bemühte sich bereits die Polizei um die Verkehrsregelung und die Medizinische Hilfe durch das Rote Kreuz wurde schon abseits der Unfallstelle fortgeführt. Unsere Aufgabe bestand darin, die Verkehrswege zu säubern und das havarierte Motorrad mit unserem Anhänger abzutransportieren.

Abschließend wurden Ölspurtafeln aufgestellt und die Polizei konnte die Fahrbahn wieder freigeben. Die Einsatzbereitschaft wurde um 18:35 Uhr wiederhergestellt.

Presseaussendung Polizei OÖ >>